Ein Wanderrucksack unterwegs

Wanderrucksack - Sebastian-ThielEin seltsamer Reisender ist derzeit in Deutschland unterwegs: ein grüner Wanderrucksack, der außen mit Ansteckern, Aufnähern und Maskottchen geschmückt ist und im Innern kuriose Andenken enthält. Er reist stets allein, taucht an den beliebtesten deutschen Reisezielen auf und nimmt an jeder Station ein weiteres ortstypisches Souvenir mit. Am Ende ist er außen und innen so bunt wie das Reiseland Deutschland. Start und Ziel der Tour ist das Elbsandsteingebirge. Anlass ist das größte Wanderfestival der Welt, der Deutsche Wandertag, der vom 22. bis 27. Juni 2016 hier stattfindet.

„Mit der Aktion ‚Deutschland packt den Wanderrucksack‘ möchten wir schon jetzt Sehnsucht nach dem nächsten Reise- und Wandersommer in Deutschland wecken“, erklärt Klaus Brähmig MdB als Vorsitzender des Wanderverbandes Sächsische Schweiz (WSSW), der gemeinsam mit dem Tourismusverband Sächsische Schweiz (TVSSW) und der Stadt Sebnitz den kommenden Wandertag ausrichtet.
Die bizarre Felsenwelt der Sächsischen Schweiz zählt zu den spektakulärsten Naturlandschaften Europas. Bereits seit Anfang des 19. Jahrhunderts floriert hier der Tourismus.
Etwa 20 Städte und Regionen werden den Rucksack auf seiner Deutschlandreise in Empfang nehmen. An jeder Station entscheiden Nutzer von sozialen Netzwerken oder Radiohörer über das Souvenir, das jeweils mitgegeben wird. Die Tour verläuft vom Zittauer Gebirge bis in den Westerwald, von Ostfriesland bis in die Fränkische Schweiz. Alle Stationen werden in einem Reisetagebuch festgehalten.
Startpunkt ist die Seidenblumenstadt Sebnitz, zentraler Austragungsort des Deutschen Wandertages 2016. Nach seiner Reise wird der Rucksack prall gefüllt im Sommer wieder hier ankommen und im Rahmen des Bühnenprogramms zum Wanderfestival ausgepackt. Anschließend wird der Rucksack mitsamt Inhalt verlost. Den Erlös spenden die Organisatoren an die AWO Produktionsschule „Stellwerkstatt“ in Stadt Wehlen, die Jugendliche in der Sächsischen Schweiz auf ihrem Lebens- und Berufsweg unterstützt.

Die Reise des Wanderrucksacks kann im Internet unter www.deutscherwandertag-2016.de/wanderrucksack live mitverfolgt werden.