Projektbüro zum Deutschen Wandertag 2016

Der Deutsche Wandertag ist das größte Wanderfest der Welt. 2016 findet es in der Sächsischen Schweiz statt. Im März wurde in Pirna das Projektbüro eingeweiht, in dem die Fäden für die Organisation des Großereignisses zusammenlaufen. Das Büro ist eine Gemeinschaftsinitiative von Ostsächsischer Sparkasse Dresden und dem Tourismusverband Sächsische Schweiz (TVSSW). „Der Deutsche Wandertag ist ein Glücksfall für die Region. Wir bekommen damit die Chance, Zehntausende neue Fans aus ganz Deutschland für das Elbsandsteingebirge zu gewinnen“, sagt Klaus Brähmig MdB, Vorsitzender des TVSSW sowie des Wanderverbandes Sächsische Schweiz. „Ich danke der Ostsächsischen Sparkasse Dresden ganz herzlich für ihr frühes und vorausschauendes Engagement für dieses wichtige Projekt.“

Gastgeber für die Veranstaltung und zentraler Ausgangspunkt für die Wanderungen ist die Stadt Sebnitz an der Grenze zu Tschechien: „Der Deutsche Wandertag wird ein Höhepunkt im Festjahr 2016 zum 775. Gründungsjubiläum unserer Stadt“, erklärt Mike Ruckh, Oberbürgermeister von Sebnitz und stellvertretender Vorsitzender des Wanderverbandes Sächsische Schweiz. „Und wir freuen uns sehr, dass wir dem Deutschen Wandertag durch unsere Lage ein weltoffenes und grenzüberschreitendes Gepräge geben können.“

Durchgeführt wird der Deutsche Wandertag vom 22. bis 27. Juni 2016. Eine Vielzahl organisierter Wanderungen wird unter dem Motto „Frisch auf!“ während der Veranstaltungswoche durch das Elbsandsteingebirges führen. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf Touren in die benachbarte böhmische Partnerregion. Auch Radwanderungen und Ausflüge für Rollstuhlfahrer sind geplant. Höhepunkt ist der Festumzug der 57 Wandervereine mit über 3 000 Ortsgruppen aus ganz Deutschland.

Zum 1. April nimmt auch am Standort Sebnitz ein Projektbüro zum Wandertag seine Arbeit auf. Beide Stellen übernehmen gemeinsam die gesamte Organisation und Vermarktung des Events. Dazu koordinieren sie mehrere thematische Arbeitsgruppen.

Die Ostsächsische Sparkasse Dresden unterstützt die Büros sowohl finanziell als auch personell. „Ein Ereignis dieser Größenordnung ist ein starker Motor für die touristische und wirtschaftliche Entwicklung der Sächsischen Schweiz“, betont Andreas Rieger, Dresdner Sparkassen-Unternehmenssprecher. „Mit unserer Unterstützung möchten wir dieses Großprojekt nachhaltig fördern und unsere enge Verbundenheit mit der Region zum Ausdruck bringen.“

Den Deutschen Wandertag veranstaltet der Deutsche Wanderverband einmal im Jahr gemeinsam mit einem Mitgliedsverein und regionalen Partnern. Er führt Zehntausende Wanderfreunde aus ganz Deutschland in die schönsten Landschaften der Republik. 1883 erstmals realisiert, fand er 1929 schon einmal in der Sächsischen Schweiz in Königstein statt. In diesem Jahr ist Harz mit Bad Harzburg und 2015 das Paderborner Land mit Paderborn Austragungsregion.

Ansprechpartner der Projektbüros sind Andreas Wetzel und Anette Würfel (beide in Pirna) sowie Dietmar König (ab 1. April in Sebnitz).

www.saechsische-schweiz.de