Abenteuerliche Reise ins Morgenland

Kleine Oper Bad Homburg  am 2. Februar im Comoedienhaus
Hanau: Eine kindgerechte Bearbeitung der Oper "Die Entführung aus dem Serail" von Wolfgang Amadeus Mozart bringt die Kleine Oper Bad Homburg auf Einladung des Fachbereichs Kultur am Samstag, 2. Februar, um 15 Uhr auf die Bühne des Comoedienhauses Wilhelmsbad. Der Opernstoff wurde für Kinder ab fünf Jahren verkürzt, vereinfacht und mit farbenfrohen Kostümen, einer aufwändigen Bühnenausstattung, Lichtdesign und Pyrotechnik zu einem Fantasie-Märchen wie aus 1001 Nacht  umgewandelt. Opernsänger laden das junge Publikum  zu einem lustigen Ausflug in die klassische Musik ein. Ein Konzertpianist begleitet sie dazu am Flügel. Popmusik und fetzige Tänze stehen ebenfalls  auf dem Programm.
In der Mozart-Oper geht es um den spanischen Edelmann Belmonte, der seine von Piraten geraubte Braut Konstanze sowie das Liebespaar Pedrillo und Blondchen aus dem Serail des Bassa Selim befreien will. Bewacht werden diese vom strengen Haremswächter Osmin. Der verliebt sich in seine englische Gefangene Blondchen. Belmonte gibt sich als Religionsgelehrter aus, um so Einlass in das Serail zu bekommen und das Vertrauen des Bassa Selim zu erlangen. Die beiden führen Gespräche über die drei Weltreligionen Judentum, Christentum und Islam, bei denen sie feststellen, dass jede der Religionen für sich stehen kann und keine die andere übertrumpft. Die geplante Flucht wird von Osmin vereitelt. Der weise Bassa Selim verzichtet auf Rache und schenkt Konstanze, Belmonte, Blondchen und Pedrillo die Freiheit. Denn Toleranz, Freundschaft und Liebe sollen Völker, Kulturen und Religionen verbinden.
Karten sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich und - soweit vorhanden - am Veranstaltungstag ab  14.30 Uhr an der Tageskasse des Comoedienhauses. Nähere Informationen gibt es telefonisch unter der Nummer 06181/295-8040   oder unter   www.hanau.de.