Sehenswertes - Sachsen Anhalt

Aussichtsturm im Rotehornpark - Magdeburg

Der Aussichtsturm im Rotehornpark wurde 1927 von dem Architekten Alwin Müller, Künstlername Albinmüller, entworfen. Albinmüller war ursprünglich im Kunstgewerbe tätig und kam 1900 als junger Lehrer nach Magdeburg, wo er mehrere Jahre an der Kunstgewerbeschule lehrte. Die Schule profitierte von seinen international erfolgreichen Arbeiten. Magdeburg wurde zu einem Zentrum des modernen Kunstgewerbes. Autodidaktisch bildete sich Albinmüller zum Architekten weiter. 1927 beauftragte ihn die Magdeburger Stadtverwaltung mit dem Entwurf des Geländes für die Deutsche Theaterausstellung. Das Ensemble wurde bald zu den schönsten Ausstellungsgeländen Deutschlands gerechnet und war bis zum 2. Weltkrieg ein Forum für hochrangige wirtschaftliche und künstlerische Veranstaltungen. Heute sind neben dem Ausstellungsturm jedoch nur noch das Pferdetor und die von Johannes Göderitz entworfene Stadthalle erhalten.

Memleben - Kaiserpfalz und Kloster

Memleben - Sachsen AnhaltMemleben liegt unmittelbar am Unstrut-Radweg und ist auch für Wasserwanderer ein beliebtes Reiseziel an der Unstrut.  war im 10. Jh. eine Kaiserpfalz. Hier fand Heinrich der i. und Otto der I. seine Ruhestätte. Reste einer Monumentalkirche und eine romanische Klosterruine sind heute noch erhalten. Um 1200 entstand eine spätromanische Krypta, sie ist heute noch im Originalzustand erhalten. Besucher können auch den Klostergarten, der auf historischer Grundlage errichtet wurde, besuchen. Im Ortszentrum befindet sich heute noch die Martindkirche, eine Wehrkirche aus dem 15. JH., wobei das Kirchenschiff aus dem 18. JH. stammt. Der hölzerne Taufengel von 1726 ist eine Besonderheit der Kirche.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Informationen Ok