"Restaurant Kahnaletto" - Dresden

Jede Woche neue Ideen im Kahnaletto - Im Restaurant Kahnaletto ist immer für kulinarische Abwechslung gesorgt
Wenn Bewegung drin ist, fühlt sich Kahnaletto-Chef Michael Schellnock wohl. Nicht nur, weil er sich seit der Eröffnung seines Restaurants auf der Elbe an die zweitweise Beeinflussung durch Wellen und die Schifffahrt gewöhnt hat, sondern auch, weil er nicht an starren Elementen festhalten möchte. „Dass alles in Bewegung ist, ist unsere Beständigkeit“, sagt Schellnock über sein Lokal. Eine feste Menükarte gibt es deshalb nicht. Zwei bis drei Mal in der Woche wechselt die gesamte Karte. Neue Ideen und Kreationen aus frischen und saisonalen Produkten sind jederzeit willkommen und werden zunächst einer internen Testrunde im Küchenteam unterzogen. Dass arbeitet im Übrigen bereits seit 20 Jahren zusammen und weiß, was die Gäste wollen.

Fischsuppe ist der Klassiker

Ob es die unmittelbare Nähe zum Wasser ist, welche die Gäste am häufigsten zu Fischgerichten greifen lässt, will Schellnock nicht bestätigen. Es verwundert allerdings nicht, dass ausgerechnet eine Fischsuppe aus Meeresfrüchten und Filets die einzige Konstante und der Klassiker in der Speisekarte ist.  Als Schellnock einst sein erstes Lokal in Dresden eröffnete, war es sein Traum, italienische Gerichte auf die Karte zu bringen. „In der DDR gab es dazu nicht die Möglichkeit. Heute hingegen werden mediterrane Speisen überall angeboten. Wir wollten dennoch nicht alles über den Haufen werfen und unserer Idee treu bleiben. Aber wir wussten, dass wir Besonderheiten schaffen und auf die sich ändernden Essgewohnheiten reagieren müssen.“  Diese Aufgabe hat sich das Kahnaletto-Team auf die Fahnen geschrieben. Für Mehl- und Milchallergiker finden sich immer zwei besondere Gerichte. Nach Anmeldung werden gern auch für andere Allergiker Menüs bereitet.

Produkte nach italienischer Rezeptur

Neben der Zusammenarbeit mit regionalen Anbietern wie etwa dem Hofgut Kallenbach im Bereich von Wildgerichten lässt Michael Schellnock in der Fleischerei Schulze unter anderem auch bestimmte Würste nach original italienischen Rezepturen herstellen, die ihm auf seinen Kurzreisen in das Land der „Dolce Vita“ begegnet sind. Da Tochter Johanna zur Zeit ihren Doppel-Master an der Universität in Trento ablegt, sind kulinarische Entdeckungstouren keine Seltenheit.

Wein

Auch in puncto Wein hat man im Kahnaletto in den letzten Jahren eine interessante Erfahrung gemacht. „Das Feld der festen Vorschriften wird öfter verlassen, zu einem gut gewürzten Fischgericht wird also auch gern mal ein Rotwein serviert.“ Die mit etwa 80 edlen Tropfen umfangreiche Wein- sowie die Degustationskarte des Restaurants bieten für jeden Geschmack den passenden Tropfen und bieten die Möglichkeit, sich nach der Tagesform eine individuelle Auswahl zusammen zu stellen und so tatsächlich auch in Bereich des Weins immer in Bewegung zu bleiben.


Geöffnet

Restaurant Kahnaletto: täglich 12-15 Uhr sowie 18-24 Uhr
Schiffsbar: Di-So 18-24 Uhr

Küche: italienisch
Preise ab: 7,50 bis 22,50 Euro (Hauptgerichte)
Ausstattung: klassisch-maritim
Größe:
80-100 Plätze im Restaurant,
50 Plätze in der Schiffsbar
Terrasse: ja, 30 Plätze an der Elbpromenade

Lage: zentral in der Dresdner Innenstadt

Hinkommen

ÖPNV: Haltestelle Theaterplatz; Linien 4/8

Weitere Infos unter:http://www.kahnaletto.de

Quelle: Presse: http://mein-infodienst.de/firmen/angebote/nr/225041/anzeige/18120/scroll/1/

Wellness & Romantik Kurzreisen bei Verwoehnwochenende.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Informationen Ok