Sachsen-Anhalt/Thüringen: Unstrut-Radweg

Weinbau Unstrut-SaaleDer Radweg verbindet Thüringen und Sachsen. Er beginnt an der Quelle des Flusses im Eichsfeld und endet an der Mündung der Saale in Naumburg. Sie fahren meist am Fluß entlang und queren die Städte Dingelstädt, Mühlhausen, Bad Langensalza, Sömmerda, Heldrungen, Artern, Roßleben, Nebra, Laucha, Freyburg. Abwechslungsreiche Landschaften prägen das Bild, das Reiserische Land, das Naturschutzgebiet Unstruttal, die Thüringer Pforte bei Heldrungen und das Weinbaugebiet Saale-Unstrut im NaturparkTriasland bieten eine Vielzahl an Erholungsmöglichkeiten und Entdeckungen längs der Strecke.

Historische Plätze, alte Burgen und Schlösser, bedeutende Klöster und Kirchen, technische Denkmale und schöne Parks machen die Tour zu einem Erlebnis.

Gesamtlänge: 200km

Wege: naturnah und asphaltiert

Schwierigkeit: leicht

Tipp

  • Arche Nebra - Besucherzentrum am Fundort der Himmelsscheibe
  • Naumburg - Naumburger Dom Peter und Paul
  • Schloss Heldrungen
  • Modellbahnanlage Wiehe

Städte

  • Dingelstädt
  • Mühlhausen
  • Bad Langensalza
  • Sömmerda
  • Heldrungen
  • Artern
  • Roßleben
  • Nebra
  • Laucha
  • Freyburg
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Informationen Ok