Sachsen-Anhalt: Elberadweg Teil 7 von Dommitzsch nach Pretzsch

Das kleine Städtchen Pretsch beherbergte in der Vergangenheit sehr berühmte Persönlichkeiten. Im Pretscher Schloss wohnete die Gemahlin August des Starken - Christiane Eberhardine von 1696-1727. Das Grab ist in der Stadtkirche St. Nickolai zu besichtigen. Das Schloss beherbergt heute ein Kinderheim.
Der Musikpädagoge Friedrich Wieck, der Vater der Pianistin Clara Schumann (geb. Wieck) wurde hier geboren. Sein Geburtshaus befindet sich am Markt 1.

Tour: Von Dommitzsch kommend fahren Sie auf der Dübener Straße und biegen nach ca. 1,5 km rechts ab und fahren parallel zur stillgelegten Bahnlinie. Weiter geht der Weg auf der Landstraße bis zum Naturschutzgebiet Lausiger Teiche.

Vom See aus fahren sie in Richtung B182, biegen dort gleich nach Priesitz ein und fahren durch den Ort durch. Vor der Schifferkirche biegt der Weg links ab. Sie folgen  in die Elbaue bis zur Straße Pretsch-Elbfähre. Nach links geht es in den Ort Pretzsch.

Sehenswert

  • Campingplatz
  • Heimatmuseum Pretsch
  • Schloss (ehemaliger Wohnsitz der Christiane Eberhardine)
  • Stadtkirche St. Nilolaus
  • Geburtshaus Friedrich Wieck