Neuer Rad- und Gehweg am Auedamm in Kassel

Mehr Sicherheit und Komfort für Fahrradfahrer und Fußgänger
Die Bauarbeiten am neuen Rad- und Gehweg am Auedamm zwischen der Orangerie und der Drahtbrücke in Kassel sind abgeschlossen. „Damit haben wir eine Lücke im Radwegenetz geschlossen und gleichzeitig die Situation für die Fußgänger wesentlich verbessert“, erklärte Stadtbaurat und Verkehrsdezernent Christof Nolda am Freitag bei der Freigabe des neuen Rad- und Gehweges.
Nun steht Fußgängern ein 3,0  Meter breiter und Radfahrern ein 2,5 Meter breiter Weg zur Verfügung. Zur besseren Unterscheidung wurde der Gehweg –wie auch der Fuldauferweg zwischen Damaschkebrücke und dem Bootshaus des CSK 98 - gepflastert und der Radweg asphaltiert. Fahrradpiktogramme sollen den Radweg zusätzlich hervorheben. Geh- und Radweg passen sich der vorhandenen Ufertopografie an, um den Hochwasserretentionsraum der Fulda zu erhalten. Die so entstehende Höhendifferenz zwischen Geh- und Radweg wird durch eine schmale begrünte Böschung ausgeglichen, die gleichzeitig als Standort für die Beleuchtung dient.

Bislang waren Radfahrer in diesem Abschnitt des Auedammes verpflichtet, auf der Straße zu fahren. Diese ist allerdings durch Bäume stark verschattet und nur fünf Meter breit. Weil sich viele Radfahrer auf der Straße unsicher fühlten, fuhren sie  bislang auf dem parallel verlaufenden, 2,5 Meter breiten  Gehweg. Besonders an Wochenenden, wenn viele Radfahrer und Fußgänger unterwegs waren, kam es zu Problemen.

Der Neubau des Rad- und Gehweges am Auedamm führt laut Stadtbaurat Nolda nicht nur zu einem wesentlichen Sicherheitsgewinn auf dem Hessischen Fernradweg R 1. Nolda: „Wir können auch Hauptrouten des städtischen Radverkehrsnetzes und Fußwege besser miteinander verknüpfen und die Wege sicherer, attraktiver und komfortabler machen.“
Zwischen Neue Mühle und Drahtbrücke verläuft der stark frequentierte Hessische Fernradweg R 1 entlang des westlichen Fuldaufers und profitiert in besonderem Maße von dem neuen Teilabschnitt. Der R 1 wechselt dann auf die Ostseite der Fulda.
In Höhe der Drahtbrücke trifft die innerstädtische
Fahrradroute 8 auf das westliche Fuldaufer und stellt über Rondell, die Schlagd und die Rampe am Finanzzentrum eine Anbindung zur Uni-Kassel her.

Der geplante 2. Bauabschnitt wird in der Fortsetzung Richtung Norden wesentliche Verbesserungen für Fußgänger und Radfahrer bringen. Vorgesehen ist, den Steg am Rondell zu verbreitern, eine neue Brücke über die “kleine Fulda“ zu bauen und die heutigen Schotterwege zu asphaltieren. Die Vorarbeiten für den Neubau des Steges am Rondell laufen bereits auf Hochtouren. Im Werk wird die Stahlkonstruktion schon vorgefertigt, damit sie nach dem Hessentag montiert werden kann.

Im Bereich Karlshospital, Gerbersiedlung (alte Stadtmauer, Am Wehr) sind als Teile des Gesamtnetzes bereits Wegebeziehungen hergestellt, die nur noch im Bereich der Einmündung Ahne/Fulda durch eine kleine Brücke ergänzt werden müssen.  Stadtbaurat Christof Nolda: „Damit sind wir dem Ziel einen wichtigen Schritt näher, eine zusammenhängende und ufernahe Wegeführung für Fußgänger und Radfahrer entlang der Fuldawestseite zwischen Neue Mühle und Wolfsanger zu realisieren.“

Die Ausrichtung des Hessentages in Kassel hat es ermöglicht, für den Ausbau des gesamten Abschnitts zwischen Orangerie und Rondell Fördermittel des Landes Hessen einzusetzen.  Die geplanten Kosten für den 1. Bauabschnitt in Höhe von 270.000  Euro konnten eingehalten werden. Die neue Beleuchtung wird zusätzlich mit etwa 50.000  Euro veranschlagt. Das Land Hessen, vertreten durch die Museumslandschaft Hessen Kassel, hat in enger und unbürokratischer Kooperation, den Ausbau des Radweges auf Hessischen Liegenschaften  ermöglicht.

Stadtbaurat Nolda wies darauf hin, dass der Radweg entlang der Fulda-Westseite nicht das einzige Vorhaben ist, mit dem die Radwegeverbindungen in Kassel verbessert werden.
Weitere Bauvorhaben, die derzeit umgesetzt werden, sind:
Friedrich-Ebert-Straße / Goethestraße / Germaniastraße
Lückenschluss Schenkebier Stannne / Waldecker Straße
Loßbergstraße / Berliner Brücke
Neue Lossebrücke
Verbindung zwischen Giesbergstraße  und Tunnel am Holländischen Platz
Verbindung zwischen Friedrichstraße und
Fünffensterstraße
Blücherstraße

Informationen zu Radwegen in Kassel und viele weitere nützliche Tipps zum Thema Fahrradfahren finden Sie auf den Internetseiten der Stadt Kassel unter
http://www.kassel.de//stadt/mobilitaet/fahrrad/index.html