7. Internationale Schostakowitsch Tage

Vom 24. - 26. Juni wird der kleine Kurort Gohrisch in der Sächsischen Schweiz zum Mekka der Schostakowitsch-Freunde aus aller Welt: Bereits zum siebten Mal finden 2016 die jährlichen Schostakowitsch Tage Gohrisch statt. Innerhalb kürzester Zeit haben sie sich als ein Festival von internationaler Ausstrahlung etabliert. In Gohrisch  komponierte Dmitri Schostakowitsch 1960 mit dem achten Streichquartett eines seiner wichtigsten und bedrückendsten Werke.

Schostakowitsch – Beethoven – Eisler
Auch im siebten Festivaljahrgang wird das Werk Schostakowitschs durch zwei weitere Komponisten maßgeblich begleitet: zum einen durch die Musik seines Zeitgenossen Hanns Eisler, zum anderen durch zentrale Kammermusikwerke Ludwig van Beethovens. Schostakowitsch und Eisler komponierten auf unterschiedliche, aber vergleichbar vielseitige Weise im Schatten kommunistischer Diktaturen. Für beide war Beethoven – nicht zuletzt in der humanistischen Ausrichtung seiner Werke – immer ein wichtiges Vorbild, ein Fixpunkt.

Eintrittskarten für die 7. Internationalen Schostakowitsch Tage Gohrisch können ab sofort erworben werden:

1. In Gohrisch: Touristinformation der Gemeinde Gohrisch
Öffnungszeiten: Mo – Fr 9 – 18 Uhr, Sa 9 – 12 Uhr
Telefon: (035021) 661 66, Fax: (035021) 661 55

2. In Dresden:
Schinkelwache am Theaterplatz
Öffnungszeiten: Mo – Fr 10 – 18 Uhr; Sa, So, Feiertag 10 – 13 Uhr
Telefon: (0351) 4911 709, Fax: (0351) 4911 700

3. In der Region:
In allen SZ-Shops (Vorverkaufsstellen der Sächsischen Zeitung)

4. Deutschlandweit:
In allen CTS-Vorverkaufsstellen sowie online unter www.eventim.de

Wellness & Romantik Kurzreisen bei Verwoehnwochenende.de