Hanauer Weihnachtsmarkt 2014

Hanauer Weihnachtsmarkt 2014Stimmungsvolles Ambiente in der Brüder-Grimm-Stadt
Der Duft von Glühwein, Zuckerwatte und gebrannten Mandeln, ein Meer von Lichtern und festlich geschmückte Holzhäuschen vor der Kulisse von Hessens größtem Adventskalender: Der traditionsreiche Weihnachtsmarkt der Brüder-Grimm-Stadt Hanau versetzt kleine und große Gäste in märchenhafte Weihnachtsstimmung. Zu Füßen des Nationaldenkmals der berühmten Märchensammler laden vom 28. November bis zum 22. Dezember mehr als 70 Verkaufs- und Gastronomiestände zum Schlendern, Schlemmen und Genießen ein. Das nostalgische „kleine“ Riesenrad und das historische Karussell bringen Kinderaugen zum Leuchten und auf der großen Weihnachtsbühne sorgen täglich Sänger, Musiker und Chöre für Unterhaltung und Festtagslaune.


Mehr als 1200 Akteure präsentieren in vier Wochen 76 verschiedene Programmpunkte. Vereine aus Hanau und dem Umland, Hanauer Schulen, Hanauer Kindertagesstätten sowie verschiedene Hanauer Kirchengemeinden bieten auf der Bühne Weihnachtliches dar. Ergänzt wird das Programm durch bekannte Musiker und Charity-Aktionen: Am 30. November um 18 Uhr und am 7. Dezember um 18.30 Uhr werden „Skillmates“ wieder „Den Zauber der Weihnacht“ versprühen. Das Weihnachtserlebnis für den guten Zweck ist ein Muss!
Am 7. Dezember um 17.15 Uhr und am 16. Dezember um 19 Uhr sorgt „Putzperle Trudi“ für (weihnachtliche) Stimmung in der Stadt und am 13. Dezember um  19.15 Uhr präsentiert Tenor Julius Meder die schönsten Weihnachtslieder. Ebenfalls ein Höhepunkt ist die Übergabe des Spendenschecks aus den Erlösen der Hanauer Weihnachtskalenders an Oberbürgermeister Claus Kaminsky am Samstag, 20. Dezember, um 16.15 Uhr. Im Anschluss spielen Sabho und Band die besten Rock – und Popklassiker unplugged.
Ein echter Hingucker auf dem Weihnachtsmarkt ist die wunderschön gestaltete große Weihnachtskrippe vor dem Rathaus sowie der größte Adventskalender Hessens: Die gesamte imposante Fassade des Neustädter Rathauses verwandelt sich in der Vorweihnachtszeit in einen Adventskalender. Hinter jedem der hell erleuchteten Fenster verbirgt sich ein Märchenmotiv aus den legendären Erzählungen der Brüder Grimm, das jeden Abend um 18 Uhr geöffnet wird. Ein Traditions-Karussell mit Holzpferden sowie das nostalgische Riesenrad sorgen rundherum für Vergnügen.
Auf dem Markt sind neben vielen regionalen und überregionalen Leckereien auch Weihnachtsschmuck, Christstollen, Winterkleidung, Kinderspielzeug sowie viele anderen nützlichen und dekorativen Dinge käuflich zu erstehen. Wer eine ausgefallene Geschenkidee sucht, wird beim Künstler-Weihnachtsmarkt im Foyer des historischen Rathauses fündig. Hier bieten zahlreiche Künstlerinnen und Künstler aus In- und Ausland ihre individuellen, von Hand gefertigten Arbeiten feil. Graphiken, Skulpturen und Ölbilder, Schmuckstücke und Kunstwaren aus Keramik, Glas, Papier und Textilien sind hier zu bewundern und zu erwerben.
Bereits im dritten Jahr gibt es auf dem Weihnachtsmarkt einen gemeinsamen Stand von 13 Hanauer Serviceclubs, darunter Lions, Zonta und Rotary. Hier gibt es täglich leckeren Eintopf oder Suppe, heißen Punch sowie Plätzchen und Marmelade. Alle Einnahmen werden einem guten Zweck zugeführt. Zwei weitere Hütten sind für andere gemeinnützige Organisationen reserviert, die die Hütten abwechselnd besetzen. Unter anderem sind hier die Freiwilligenagentur Hanauer, der Deutsche Kinderschutzbund, die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte, die Aidshilfe, das DRK, das Tierheim Hanau, das Seniorenbüro und die neue Inklusive Sophie-Scholl-Schule vertreten. Es gibt Kerzen, Glühwein, Waffeln oder selbstgemachte Marmelade sowie Antworten auf alle Fragen zur Arbeit der Organisationen.
Mehr Informationen zur „märchenhaften Weihnacht in Hanau“ finden gibt es auf der Homepage www.weihnachten.hanau.de.

 
Öffnungszeiten Weihnachtsmarkt: Täglich von 11 bis 21 Uhr
 
Öffnungszeiten Künstlermarkt: Täglich von 13 bis 20 Uhr, Sa & So ab 11 Uhr