Märchenhaftes Schenken leicht gemacht

Festspielkarten bis Weihnachten zum Sonderpreis
Ein schlauer Kater in Stiefeln, eine Stroh spinnende Müllerstochter und ein im Wald ausgesetztes Geschwisterpärchen sowie ein Adeliger namens Ferdinand, der in die Tochter eines bürgerlichen Stadtmusikanten verliebt ist - sie alle haben eines gemeinsam: sie sind im kommenden Jahr als Hauptfiguren in einer der vier Inszenierungen bei den Brüder Grimm Festspielen im Amphitheater zu erleben.
Mit den Stücken „Der gestiefelte Kater“,  Rumpelstilzchen“ sowie „Hänsel und Gretel“ hat Intendant Frank-Lorenz Engel für die 31. Saison drei bekannte und populäre Märchen der Brüder Grimm auf den Spielplan gesetzt. Diese Auswahl, die in der Reihe „Grimms Zeitgenossen“ durch das Drama „Kabale und Liebe“ von Friedrich Schiller ergänzt wird, verspricht auch für die neue Spielzeit, die am 15. Mai 2015 beginnt und am 26. Juli 2015 endet, hochklassiges Freilicht-Theater und beste Unterhaltung für die ganze Familie gleichermaßen.
 Rechtzeitig, um die Eintrittskarten auch als märchenhafte Geschenke unter den Weihnachtsbaum legen zu können, wurde der Vorverkauf noch im Dezember gestartet. Dabei lockt während der Adventzeit eine besonders attraktive Preisgestaltung: bis zum 23. Dezember gibt es alle Tickets mit einem Abschlag von 20 Prozent. Sich und seinen Lieben früh besonders gute Plätze in der stimmungsvollen Open-Air-Spielstätte bei Schloss Philippsruhe zu sichern, wird damit besonders verlockend.
Wem die Wartezeit bis zur neuen Spielzeit zu lang wird, der kann sie sich ab sofort auch mit den Aufzeichnungen der Stücke aus 2014 verkürzen. Der Aeon-Verlag  hat in der vergangenen Saison erstmals wieder alle vier Stücke in hochklassigen Produktionen auf DVD festgehalten, die sich ebenfalls hervorragend als märchenhaftes Präsent für Freunde der Festspiele und solche, die es werden wollen, eignen.
Die DVD´s zu „Aschenputtel“, „Es war einmal“, „Märchen von einem der auszog das Fürchten zu lernen“ und „Das Käthchen von Heilbronn“ sind ab sofort zum Preis von 18 Euro im Festspielbüro (Olof-Palme-Haus, Pfarrer-Hufnagel-Straße 2, 63454 Hanau, Telefon 06181 / 2 46 70), in der Touristinformation im Stadtladen, im Leserladen des Hanauer Anzeigers (Langstraße 47 ) und bei Frankfurt Ticket (Am Markt 14) sowie  beim Verlag direkt (www.maerchenvideo.de) erhältlich.
 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Informationen Ok