Einzigartige Atmosphäre im historischen Kreuzgang des Bronnbacher Weihnachtsmarktes 

Wertheim. In einem neuen Gewand präsentiert sich in diesem Jahr der Bronnbacher Weihnachtsmarkt an zwei Tagen: Zum ersten Mal wird die beliebte Veranstaltung am Samstag und Sonntag, 6. und 7. Dezember, in der einzigartigen Atmosphäre des historischen Kreuzgangs stattfinden. Wie der Eigenbetrieb Kloster Bronnbach mitteilt, ist der Markt am Samstag von 14 bis 19 Uhr und am Sonntag von 11.30 bis 18 Uhr geöffnet.


Im wettergeschützten gotischen Kreuzgang ermöglichen der Eigenbetrieb und die Bronnbacher Patres einen ganz besonderen Weihnachtsbummel. Die Besucher können bei vorweihnachtlicher Stimmung das vielfältige Warensortiment ausgewählter Anbieter genießen. Handwerker, Hobbykünstler, Glasbläser und viele weitere mehr stellen ihre Produkte im offenen Kreuzgang aus, in dessen Mitte der beleuchtete Christbaum die Umgebung in ein vorweihnachtliches Licht hüllt.
In stimmungsvoll geschmückten Buden entlang der Hauptfassade der historischen Klosteranlage werden außerdem Glühwein, Punsch sowie kleine Speisen und Delikatessen angeboten. An beiden Tagen können sich die Gäste im barocken Bernhardsaal bei Kaffee und Kuchen sowie typischen kulinarischen Köstlichkeiten zur Adventszeit aufwärmen.

Im angrenzenden kleinen Innenhof kommen die kleinen Gäste bei einer Fahrt mit der Miniatureisenbahn auf Ihre Kosten. Hier wird auch die Aktion Regenbogen für leukämie- und tumorkranke Kinder Main-Tauber e.V. mit einem Getränkestand vertreten sein. Einen weiteren Höhepunkt im Kinderprogramm des Weihnachtsmarktes stellt an beiden Tagen jeweils um 15.30 Uhr der Besuch des Heiligen Nikolaus dar.

Der Weihnachtsmarkt beginnt am Samstag, 6. Dezember, um 14 Uhr mit der musikalisch umrahmten, feierlichen Eröffnung am Christbaum inmitten des Kreuzgangs. Am Sonntag wird um 10.30 Uhr die Heilige Messe gefeiert. Im Anschluss daran öffnen sich wieder die Türen für die Marktbesucher. Außerdem finden abwechslungsreiche Konzerte an beiden Tagen in der Klosterkirche statt.

Der Klosterladen und die Vinothek sind an beiden Tagen für Einkäufe und Verkostungen geöffnet. Auch die Museumsbrennerei des Heimatvereins Reicholzheim hat geöffnet. Diese befindet sich im unteren Wirtschaftshof des Klosters. Veranstalter des Weihnachtsmarktes ist der Eigenbetrieb Kloster Bronnbach mit den Patres von der Heiligen Familie, unterstützt durch den Heimatverein Reicholzheim und die Gemeinde Dörlesberg.

Foto: Landratsamt Main-Tauber-Kreis