News Sachsen-Anhalt

Neumond-Zoonacht – der berg funkelt!

Am kommenden Samstag, den 02.08.2014, ist es wieder so weit: in der zweiten und letzten Zoonacht des Jahres erwacht der Reilsberg nochmals zur späten Stunde, welche kurz nach dem Neumond besonders dunkel ist. Dazu öffnet der hallesche Zoo seine Tore für alle Nachtschwärmer zusätzlich von 18:00 bis 1:00 Uhr. Auch diesmal hat sich das Event-Team des Zoos jede Menge einfallen, um diese Veranstaltung zu einem Erlebnis für alle Sinne und jedes Alter werden zu lassen.

Trommelfest im Krötenhof

Dessau: Am Mittwoch, dem 18. Juni, veranstaltet die Villa Krötenhof ab 20 Uhr ein Trommelfest. Mit exotischen Instrumenten erleben die Teilnehmer und Gäste Arrangements verschiedener Trommelkulturen.

Unter dem Motto: „Die Welt ist Klang“ sind folgende Gruppen dabei: „Bardenspyl“, „GAIA Percussion“, „Drumstein“ und „Densua Moto“. Außerdem sind aktive und ehemalige TrommlerInnen als Gäste herzlich eingeladen. Initiator ist der Percussionskünstler und Musiker Orange Hawk (Falk Röske) gemeinsam mit der Villa Krötenhof.

113 Jahre Zoo Halle & 60 Jahre WG Eisenbahn 

113 Jahre Zoo HalleGroßes Geburtstagsfest am 24.05.2014
113 Jahre gibt es den halleschen Bergzoo nun schon und das wird diesen Samstag, den 24.05. 2014 ausgiebig gefeiert. Im Gegensatz zu den Vorjahren aber diesmal nicht allein, den ein langjähriger Freund und Unterstützer des Zoo Halle feiert mit – Die WG Eisenbahn. Der Bergzoo wurde am 23. Mai vor 113 Jahren gegründet und die hallesche Wohnungsbaugenossenschaft Eisenbahn öffnete ihre Türen am 21. Mai vor genau 60 Jahren. Also dachten sich die Organisatoren: warum nicht gemeinsam feiern und die Hallenser und Mieter der WG Eisenbahn mit einem besonderen Geburtstagsfest im Zoo überraschen? Das Ergebnis der monatelangen Planung und Vorbereitung kann sich sehen lassen.

„Die Hamster“ lesen im Park

"Hamster lieben Geschichten"! Unter diesem Motto präsentieren die Kinder der Kinderautorenwerkstadt "Die Hamster" ihre Auftaktlesung am Sonntag, dem 25. Mai um 15 Uhr im Rahmen des diesjährigen „Stadtpark in Bewegung“. Bei Kaffee und Kuchen werden Geschichten aus ihrer neu erschienenen Anthologie gelesen. Die Kinderautorenwerkstatt in Dessau gibt es seit 2007 und sie stellte, gemeinsam mit ihrer Leiterin Sigrid Uhlig, ihre erste Anthologie bereits im vergangenen Jahr vor. Die Besucher dürfen nun gespannt sein auf die neuen, sicher ebenso liebevoll geschriebenen Geschichten der kleinen Autoren.

Störche sind geschlüpft

Neues aus dem Tierpark Dessau
Nun heißt es für die Storcheneltern aber ordentlich Futter holen. Die ersten drei Jungstörche haben ihr schützendes Ei im Gelege im Dessauer Tierpark verlassen und wollen schnell groß und stark werden. Ob noch weitere Störche im Gelege schlüpfen, wissen die Tierparkmitarbeiter nicht. Aber auch ein dreifacher Nachwuchs ist ein ordentliches Ergebnis für das treue Storchenpaar Ludwig und Luise, das seit 2002 alle Jahre wieder das Nest auf dem Dach des Gebäudes im Gehege der Kamerunschafe bezieht.

Fliederwochen im Zoo Halle - Der Berg blüht!

Seit je her verwandelt sich der Bergzoo und das umliegende Saaletal ab Ende April bis Mitte Mai in ein Paradies mit tausenden blühenden Fliederbüschen. Nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr hat der Zoo Halle dieses einmalige Naturschauspiel nun zu einem festen Bestandteil seiner jährlichen Veranstaltungen gemacht - die Fliederwochen, vom 1. Mai bis 18. Mai. In der von vielen Hallensern als „schönste Jahreszeit im Zoo“ bezeichneten Fliederblütenzeit verwandeln sich die Berghänge des Reilsberg in eine weiß-violette Welt der Farben und Düfte. Dazu präsentiert das Team des Zoo Halle an den Wochenenden ein umfangreiches Programm mit einem Kunstmarkt, Livemusik von Pop, über Schlager bis Jazz, Sonderführungen und vielen anderen Aktionen. Neu in diesem Jahr ist eine täglich geöffnete Floristikausstellung im Raubtierhaus, in der man umgeben von großen Raubkatzen und exotischen Reptilien, die fantasievollen Kreationen der halleschen Floristikmeisterin Nicole Zöllkau bewundern kann.

Tanzbegeisterte veranstalten „Welttag des Tanzes“ in Dessau-Roßlau

Am Sonntag, dem 27. April laden zu 15.30 Uhr, unter der Regie der Villa Krötenhof, die Tanzgruppe „SCHAUT-hin!“, die Revuetanzgruppe „Showtime“, die Tanzgruppe „Holiday“ und die „Oriental Dance Girls“ aus Roßlau zum „Welttag des Tanzes“ in die Dessauer Marienkirche ein.

Osteraktionen im Tierpark Dessau

Am Ostersonntag ist im Tierpark Dessau wieder der Osterhase zu Gast, mit vielen bunt gefärbten Ostereiern im Gepäck. Wie in jedem Jahr beginnt die Ostereiersuche ab 9 Uhr.
Wer sich schon vor dem Osterfest mit allerlei Fragen zum Thema „Ei“ beschäftigen möchte, kann dies ab dem 16. April im Terrarium des Tierparks tun. Dort dreht sich wieder alles um das Ei.

Folk-Konzert mit „Strömkarlen“ - Songs from the North

Ein Konzert mit Musik aus Irland und Skandinavien findet am 19. März um 20 Uhr in der Villa Krötenhof, Wasserstadt 50 in Dessau statt.

Strömkarlen“ ist der Name eines Wassergeistes, der in den Flüssen Schwedens wohnt und mit den bezaubernden Klängen seiner Fiedel unbedarfte Wanderer in die Fluten lockt. Ganz ähnlich unwiderstehlich zieht die Musik des gleichnamigen deutsch-schwedischen Trios in den Bann und entführt in die Weiten des europäischen Nordens. Mit Violine, Gitarre, Flöte, Kontrabass und Bodhrán, vor allem aber mit ihren „göttlichen Stimmen“ zelebrieren Christina Lutter, Stefan Johansson und Guido Richarts ihre ganz eigenen Versionen traditioneller und populärer Weisen aus Skandinavien und Irland.

”Cuba - Rhythmus, Rum & Revolution”

Nach intensivem Eintauchen in das kontrastreiche Leben Cubas berichtet Pascal Violo am Dienstag, dem 18. März um 20 Uhr in der Marienkirche Dessau von seinen Erlebnissen, Erfahrungen und Eindrücken. Er erzählt von schneeweißen Palmenstränden und üppigen Regenwäldern, von knarrenden Oldtimern und handgedrehten Zigarren, von wilden Voodoo Rhythmen und verführerischen Salsa Klängen.

Erster Nachwuchs im Tierpark

Das Rennen um den Erstgeborenen in diesem Jahr im Dessauer Tierpark hat ein kleiner Kamerunschafsbock gemacht. Am 15. Januar erblickte er das Licht der Welt, ist wohl auf und hat auch seine erste Nacht im Freien gut überstanden.

Kamerunschafe, die ursprünglich aus Westafrika stammen, bereichern seit 1988 das das breite Spektrum der Tierarten in der beliebten Einrichtung unserer Doppelstadt, die es 2011 sogar zum „Zoo des Jahres“ gebracht hat.

Nils Kercher & Ensemble mit Barou Kouyate (Mali)

- of water and sand tour -
Globaler Musik von besonderem Niveau kann man am 14. März in der Marienkirche Dessau begegnen. Hier beginnt um 20 Uhr ein Zusammentreffen des Ngoni-Meisters Barou Kouyate aus Mali mit dem Ensemble um den Komponisten und Weltmusiker Nils Kercher, dessen letztes Album die World Music Charts Europe erreichte.

Mit viel Fingerspitzengefühl verweben die Musiker den transparenten Klang der Kora mit erdigen Rhythmen und die raue, warme Klangfarbe der Ngoni (malische Laute) mit Cello, Balafon und vielstimmigem Gesang. Das Ensemble versteht es auf gekonnte Weise, unterschiedliche musikalische Welten zu kombinieren und dabei jedes einzelne Element doch atmen zu lassen.

„Liebeslust der Vögel“ im Klosterhof Coswig

Am Dienstag, dem 4. März, um 19 Uhr stellt der Autor Ernst Paul Dörfler sein neues Buch „Liebeslust und Ehefrust der Vögel“ in der Villa Krötenhof in Dessau-Roßlau vor.

Auch die Vögel in der freien Natur haben ihre Vorlieben im Liebesleben. Und sie haben sich allerhand einfallen lassen. Bis in die intimen Details haben es Experten erst in jüngster Zeit ausgeforscht. Da gibt es die dauerhafte Einehe, viel häufiger aber die Ehe für jeweils eine Saison. Daneben hat auch die Vielehe, Polygamie genannt, ihre Anhänger. Auch Fernbeziehungen sind bekannt geworden und selbst ein Rollentausch der Geschlechter. Spannend sind die neuen Erkenntnisse zum Treueverhalten der Vögel, denn Kuckuckskinder gibt es beileibe nicht nur beim Kuckuck.

Störche wurden beringt

Kaum auf der Welt und schon die erste große Aufregung. Vor wenigen Wochen schlüpften die Jungstörche im Dessauer Tierpark. Nun erhielten sie ihre offizielle Kennzeichnung mit einem speziellen Hiddensee-Ring von der Beringungszentrale Hiddensee in Stralsund, die für die Beringung von Vögeln unter anderem auch in Ostdeutschland zuständig ist.

Da eine Beringung im Nest auf dem Dach der Kamerunschafe schlecht möglich ist, wurden die Jungen aus ihrem gewohnten Domizil geholt, was dort natürlich für viel Aufregung sorgte.

Bergzoo wird zur Arche Noah für vom Hochwasser bedrohte Tiere

Das Hochwasser und die von ihm verursachten und bisher nicht absehbaren Schäden beherrscht seit Tagen das Geschehen und die Gemüter. Tausende Helfer sind pausenlos im Einsatz um Städte und Gemeinden zu schützen. Auch der Zoo Halle ist in das Geschehen zunehmend involviert. Selbst durch seine Lage hoch über der Saale vom Hochwasser glücklicherweise nicht betroffen, ist er nun im wahrsten Sinne des Wortes zur Arche Noah für viele vom Hochwasser bedrohte Tiere geworden. Bereits seit vergangenen Wochenende brachten viele Klein- und Nutztierhalter Ihre in letzter Minute evakuierten Tiere zum Zoo, da sie selbst nicht wussten wie lang Ihre Häuser und Stallungen den Fluten wiederstehen würden. Am Montag dann, begann der Tiergarten in Bernburg die ersten Tiere zu evakuieren und in den halleschen Zoo zu bringen. Doch niemand ahnte zu diesem Zeitpunkt wie schlimm es noch kommen würde, was heute im Verlaufe des Tages zur traurigen Gewissheit wurde.