Workshop: Hanauer Urwildpferde im Winterfell fotografieren

Einen ungewöhnlichen Foto-Workshop bietet das Umweltzentrum Hanau am Sonntag, 7. Dezember, bei den Urwildpferden an. Der Fotograf Detlef Sundermann gibt von 10 bis 15 Uhr Tipps.
Die Hanauer Urwildpferde auf dem ehemaligen Truppenübungsgelände Campo Pond haben sich für die kalte Jahreszeit ein besonders warmes Winterfell zugelegt. Gewohnt sind sie die Temperaturen aus der ursprünglichen Heimat, wo das Thermometer schon mal bis minus 40 Grad fallen kann.
Durch den dicken Winterpelz sehen die vier Stuten und der Hengst besonders hübsch und kuschelig aus. Für das Fohlen Oleg, das in diesem Sommer in Hanau auf die Welt kam, ist es der erste Winter. Nahrung finden die sechs Pferde jetzt noch ausreichend im Wald und knabbern dabei auch die Rinde der Bäume an. Um das Naturschutzgebiet Campo Pond, das wegen der EU-weit geschützten Pflanzenarten als Flora-Fauna-Habitat-Gebiet ausgezeichnet ist, in seiner jetzigen Qualität zu erhalten, ist das Knabbern an den Bäumen durchaus erwünscht.
Der Foto-Workshop zeigt neben den exklusiven Blicken auf die „Winter-Urwildpferde“  Möglichkeiten auch in der lichtarmen Jahreszeit brillante Bilder zu fotografieren.  Fotograf Sundermann erläutert die richtigen Einstellungen und zeigt, worauf es ankommt.
Anmeldungen nimmt das Umweltzentrum Hanau per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an oder per Telefon unter 06181-3049142. Der Foto-Workshop kostet 35 Euro und wird vor Ort bezahlt.

Reiseziel Ostsee

Banner Region Ostsee Beispiel