Ausstellung "Historische Gärten in Niedersachsen“

Nach der ersten Wechselausstellung „Gartenträume - Plakatkunst“ zeigt das Schloss Evenburg ab 20. Oktober die neue Ausstellung „Historische Gärten in Niedersachsen“. Landrat Bernhard Bramlage wird sie um 18 Uhr im Foyer des Schlosses eröffnen. An diesem Tag ist in der Zeit von 18 bis 19 Uhr der Eintritt frei. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, so Birgit Zimmermann, Leiterin des Schloss-Ensembles. Die Ausstellung ist ab dann täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Das Thema Garten und Gartenkultur steht erneut thematisch im Mittelpunkt. In Niedersachsen stehen mehr als 1000 Garten- und Parkanlagen unter Denkmalschutz. Das Spektrum ist so unterschiedlich wie ihr Entstehen. So gibt es Gärten des ländlichen Adels, Stadtgärten, Gärten des ländlichen Bürgertums oder Bauerngärten.

Die Ausstellung gibt einen Einblick in diesen herausragenden kulturhistorischen Schatz. Auf mehr als 40 mannshohen Tafeln wird an Beispielen ein ausführlicher Abriss der Geschichte der Gartenkunst in Niedersachsen dargestellt. Klosteranlagen, Schloss- und Villengärten, Stadtparks und alte Wallanlagen werden vorgestellt und dienen zum Veranschaulichen verschiedener Zeit- und Stilepochen.


Die Ausstellung "Historische Gärten in Niedersachsen“ eröffnet am 20. Oktober um 18 Uhr.

>> Schloss Evenburg

Wellness & Romantik Kurzreisen bei Verwoehnwochenende.de