Tag der Altstadt in Braunschweig

Das Viertel rund um den Altstadtmarkt empfängt am Sonnabend, 14. Juni, zum großen „Tag der Altstadt“ ein, einem facetten- und erlebnisreichen Tag im geschichtsträchtigen Quartier am westlichen Rand der Innenstadt. Nach dem Auftakt im vergangenen Jahr laden Marktbeschicker, Geschäfte und Gastronomen der Altstadt erneut dazu ein, die fröhliche, bunte, traditionelle und zugleich junge Mischung in dem Quartier zu entdecken. Initiiert vom Verein Die Altstadt Braunschweig e.V. - durchgeführt mit Unterstützung des Netzwerks „Kooperation im Quartier“ - werden die Qualitäten des Viertels auf unterhaltsame Weise erlebbar gemacht. Beginn ist um 11 Uhr, der Wochenmarkt startet bereits ab 7:30 Uhr.


Nicht nur die hochinteressante historische Umgebung, auch die vielen kulturellen Angebote werden den Gästen nahegebracht. Institutionen wie das Museum des Altstadtrathauses oder auch die ein-Raum5-7-Galerie haben dafür ein gesondertes Programm vorbereitet. Neben besonderen Führungen und einer eigens für den Tag entwickelten Entdeckertour für Jung und Alt dürfen sich die Besucher außerdem auf das Tweten-Boulen, die Einweihung des neuen Boule-Platzes in der neu-gestalteten Malertwete freuen. Boule-Vereine aus Stadt und Region geben von 12 bis 16 Uhr Anwohnern und Besuchern Tipps und Tricks mit auf den Weg. Die anliegenden Gastronomien „Sie-benschläfer2 und der „Opatija Grill“ runden die Open-Air-Atmosphäre kulinarisch ab.

Die fast ausnahmslos inhabergeführten Geschäfte locken mit individuellen und persönlichen Angeboten, die zahlreichen kreativen Dienstleister und Kulturschaffenden machen aus dem Quartier einen Handelsort mit Charme. Die Atmosphäre von einmaligen Orten wie dem Bäckerklint, dem Handelsweg sowie dem größten und beliebtesten Braunschweiger Wochenmarkt inmitten der einzigartigen Kulisse des Altstadtmarktes sind die prägnanten Wahrzeichen der Altstadt.

„Das neue Konzept mit dem umfangreichen Programm zum Tag der Altstadt hebt die Qualitäten des Quartiers auf eine frische Art und Weise hervor“, freut sich Frank Pape, Vorsitzender des Altstadt-Vereins. „Ein historisches Quartier wird neu erlebbar gemacht. So haben Bewohner und Besucher das Quartier noch nie gesehen.“ Das Programm endet gegen 16 Uhr.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Informationen Ok